Geschichte und Aufbau des Jugend- und Freizeitzentrum “High-Point”

Das Jugend- und Freizeitzentrum “High-Point” wurde am 6.12.1990 eröffnet. Es befindet sich in einem Neubaugebiet Zschopaus mit ca. 2500 Einwohnern, welches sich zum sozialen Brennpunkt entwickelt hat. Kennzeichnend dafür sind hohe Arbeitslosigkeit, große Bevölkerungsanteile sozial schwächer Gestellter und sozialer Härtefälle sowie steigende Jugendkriminalität. Mitte der 80er Jahre wurde für den Bau des August Bebel Wohngebietes in Zschopau eine Baustellenunterkunft errichtet. Aus dieser wurde später das Jugend- und Freizeitcentrum „High-Point“
  • 1988 – Beschluss der Rat des Kreises Zschopau zum Bau eines Jugendclubs in Zschopau
  • 1988 – Ausschreibung eines Ideen-Wettbewerbes für den Bau eines Jugendclubs durch die FDJ Kreisleitung und den Rat des Kreises Zschopau
  • Herbst 1989 – Baubeginn
  • Sommer 1990 – Grundsatzentscheidung zur Fortführung der Baumaßnahmen
  • 12.1990 Eröffnung der Einrichtung als Jugendclub und Disco unter städtischer Trägerschaft
  • 04-1994 bis 06-1995  – vorübergehende Trägerschaft durch die AGJF Sachsen e.V., um die Einrichtung vor der Schließung zu bewahren und gleichzeitig Suche nach einem neuen Träger
  • ab 07/1995 – Übernahme der Einrichtung durch den Jugendclubverein Zschopau e.V. und inhaltliche Neukonzeptionierung unter den Gesichtspunkten der  Jugend- und  Sozialarbeit unter Berücksichtigung des neuen Jugendschutzgesetzes der BRD
  • 2018 – 2027 festgeschriebene Förderung durch den Erzgebirgskreis im Rahmen der  Jugendhilfeplanung – Teilfachplan „Jugendarbeit“
Menü schließen